Kirchenvorstandswahl 2021

Wir wählen in diesem Jahr einen neuen Kirchenvorstand. Das passiert alle 6 Jahre und ab Sepetember wird der neue Kirchenvorstand dann sein Amt beginnen. Bei der Kirchenvorstandswahl am 13. Juni 2021 stehen folgende Kandidat*innen zur Wahl. Man wird einzelne Personen oder auch die gesamte Liste wählen dürfen. Wir freuen uns sehr über alle, die sich bereit erklärt haben zu kandidieren! Bei der Gemeindeversammlung am 24.1. werden sich die Kandidaten persönlich vorstellen.

Michael Ehrmann, 52 Jahre, Volkswirt, verheiratet, 4 Kinder

Was ich in unserer Kirchengemeinde wichtig finde:

Dass unsere Gemeinde aufgeschlossen ist für neue Menschen, neue Ideen und unterschiedliche Sichtweisen. Es ist mir wichtig, dass wir als Gemeinde aktiv auf Menschen zugehen, die sich (noch) nicht der Kerngemeinde angehörig fühlen.

Markus Gernhard, 25 Jahre, Mechatroniker

Was ich in unserer Kirchengemeinde wichtig finde:

Mir liegen die Organisation und die Entscheidungsfindung hinter den Kulissen besonders am Herzen, denn nur so können wir eine offene, herzliche und bunte Gemeinde sein, die miteinander Gottes Liebe entdeckt und erlebt. Wir haben in den letzten Jahren große und gute Veränderungen erlebt, z.B. die Kirchenaußenrenovierung, der Ausbau der Technik zum Livestream und bessere Kooperation mit der Alten Wache. Es gibt aber noch vieles, was wir noch verbessern können.

Hendrik Gransow, 24 Jahre, Softwareentwickler

Was finde ich in unserer Kirchengemeinde wichtig?

Offen, herzlich, modern. So habe ich die Gemeinde in meiner bisherigen Zeit kennenlernen und mitprägen dürfen. Ich möchte mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass wir mit neuen Medien und Kommunikationskanälen alle Gemeindemitglieder erreichen und zusammenbringen.

Julia Mansmann, 57 Jahre, Gymnasiallehrerin für Biologie, Geschichte und evangelische Religion

Was finde ich in unserer Kirchengemeinde wichtig?

Ich bin schon seit ca. 12 Jahren in der Gemeinde aktiv, insbesondere als Hauskreisleiterin und im Eine-Welt-Verkauf. An der Oberstedter Gemeinde schätze ich besonders die Kreativität und Offenheit und die vielen Menschen, die sich mit ihren Talenten und Fähigkeiten einbringen. Gerne möchte ich als KV gesellschaftliche Themen noch mehr in den Fokus rücken, wie z. B. Schöpfungsverantwortung, globale Gerechtigkeit (fairen Handel) und den interreligiösen Dialog, der mir seit meinem Studienjahr in Israel besonders am Herzen liegt.”

Katja Pohl, 52 Jahre, Bundesbankbeamtin, verheiratet, 3 Kinder (22, 20 und 16 Jahre)

Was finde ich in unserer Kirchengemeinde wichtig?

An unserer Gemeinde, in der ich schon seit einigen Jahren u.a. im Liturgieteam mitwirke, schätze ich ganz besonders, dass sie so viel Raum bietet, sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise einzubringen und auszuprobieren. Ich fühle mich in Oberstedten in der Gemeinde und durch die Gemeinde in jeglicher Hinsicht zu Hause. Gerne möchte ich durch eine Mitarbeit im Kirchenvorstand dazu beitragen, dass noch viele weitere Menschen das Gefühl „angekommen zu sein“ erleben dürfen.

Dr. Andreas Rasner, 49 Jahre, Rechtsanwalt, verheiratet, zwei Kinder

Was ich in unserer Kirchengemeinde wichtig finde:

Dass wir eine vielfältige und moderne Gemeinde sind und bleiben, offen für Neues und Altes. Dass wir Menschen, die neu zu uns kommen, herzlich bei uns aufnehmen. Dass jeder eingeladen ist, seine Talente und Fähigkeiten bei uns einzubringen.

Caroline Schönberg, 49 Jahre, Juristin, Hausfrau, verheiratet mit Matthias Schönberg, 3 Töchter (21, 18 und 15 Jahre)

Was finde ich in unserer Kirchengemeinde wichtig?

Unsere Gemeinde hat einen sehr schönen und – wie ich finde – passenden Leitsatz (siehe Cover des Gemeindebriefs!). Ich finde es wichtig, weiterhin daran zu arbeiten, dass die Gemeinde offener und – auch nach außen – sichtbarer wird. Dafür möchte ich Verbindungen und Begegnungen ermöglichen von Menschen miteinander sowie von Menschen mit Gott. Kirche muss zu den Menschen kommen – sie kann heutzutage nicht mehr erwarten, dass die Menschen selbstverständlich zu ihr kommen.

Chris Schubert, 31 Jahre, verheiratet, 2 Kinder (6 und  2,5 Jahre)

Seit ein paar Jahren wohne ich mit meiner Familie zwar in Oberhöchstadt, jedoch sind wir seit Jahren eng verbunden mit der Kirchengemeinde in Oberstedten. Ich bin gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin und studiere aktuell Berufspädagogik für Pflegeberufe in Frankfurt.

Was finde ich in unserer Kirchengemeinde wichtig?

Im Herzen bin ich seit über 20 Jahren tief mit der Heliand -Pfadfinderinnenschaft verbunden. Aktuell liegt mein Fokus jedoch aufgrund meiner momentanen Lebenssituation eher auf den Familien und insbesondere auf den Kindern in unserer Gemeinde. Ich finde es wichtig, dass jedes Gemeindemitglied, in welcher Lebensphase er/ sie sich auch befindet, einen Raum bekommt, um am Gemeindeleben teilnehmen und die Gemeinschaft miterleben zu können.

Lukas Wagner, 17 Jahre, Azubi Mechatroniker

Was ich in unserer Kirchengemeinde wichtig finde:

Ich finde wichtig, dass die Technik gut läuft, dass wir unseren Gemeindemitgliedern auch während Corona Zeiten weiter die Möglichkeit geben, die Gottesdienste zu besuchen. Auch außerhalb von Corona möchte ich, dass alle Gemeindemitglieder durch meine technische Arbeit voll das Gemeindeleben erleben können.